MEMBER LOGIN

  • Was machen wir mit den Kindern über so lange Zeit?
  • Wie lebe ich ein Leben ohne Sport?
  • Was mache ich zu Hause?
  • Wie beschule ich meine Kinder mit Spaß?
  • Wie können wir uns immer wieder harmonisieren?

JAAA – ABER:

Wir sind das nicht geübt! Wir haben das verlernt!

Wie leben wir in Familie, ohne zu konsumieren, ohne in den Urlaub zu fahren, ohne ein Mega-Event zu erleben?

Damit diese Zeit nicht die Leere vertieft, alle vor den Medien sitzen, die Frustration überhand nimmt und die Freude aneinander bedeckt, können Sie sich gern von mir beraten lassen.

Es ist die Chance, wieder näher zusammen zu kommen und das, was uns eh immer trennte, zu hinterfragen, zu lockern, in etwas zu verwandeln, das uns nun liebend verbindet.

 

Ein Beispiel aus der Praxis:

Eine Familie lebt seit Jahren so zusammen: Der Sohn in seinem Zimmer zockt, der Vater zockt auch oder schaut Serien im Wohnzimmer, die Mutter pflegt Kontakte und Kommunikation mit Freundinnen und die kleine Tochter schreit und weint viel – sie wird zur Therapeutin gebracht.

Vor 3 Wochen intensivierte sich diese Dynamik bis letzte Woche. Alle bekamen Panik, dass sie dies Leben nun rund um die Uhr führen werden. Es wurde so schlimm, dass sie zum ersten Mal gemeinsam bereit waren, sich familientherapeutische Beratung zu holen, gemeinsam sich wirklich fragten: wollen wir so leben?

Seit ein paar Tagen beginnen sie miteinander zu reden, wie noch nie in den letzten 15 Jahren. Ja, es kracht ab und an – doch irgendwie freuen sich alle auf das Neue, das in ihr Leben tritt. Sie wollen mehr sprechen lernen und sich zum ersten Mal wirklich kennenlernen – die online Konferenz-Begegnung ist auch für mich neu, doch sie ist nun so hilfreich.

Die kleine Tochter beruhigt sich viel mehr als all die 8 Monate Therapie.

 

Hilfen und Tipps

Notfallversorung: Eltern werden entlastet! Wenn Sie beide weiter arbeiten müssen und Ihr Kind zu Hause bleiben soll, dann hat sich die Regelung geändert. 
INFOS ZUR NOTFALLBETREUUNG
FORMULAR NOTFALLBETRUUNG