MEMBER LOGIN

Wir lernen denken,

wir lernen fühlen,

wir lernen sprechen,

wir lernen kreative Lösungs-Suche

gemeinsam in einem Kreis

von echt interessierten Mit-Menschen

für eine neue, lebensfähigen Zukunft

Geraten wir Menschen in Angst, verengt sich unsere Wahrnehmungsfähigkeit rasant auf ein Minimum. Die Komplexität und Vielfalt der möglichen Perspektiven auf eine Angelegenheit reduziert sich oftmals auf einen „Verursacher“ der Bedrohung und auf einen Lösungsweg. Entweder wir engagieren uns für diesen einen Lösungsweg enorm, erhalten eine extreme Kraft, die eine existenzielle Bedrohung versucht mit aller Macht abzuwehren, oder wir werden völlig gelähmt aufgrund der Größe und der Ohnmacht, die uns vor Augen steht.

Ich möchte die gute alte Tradition der Gesprächs-Kreise wieder eröffnen. Nach einführenden Ausführungen und Übungen in das Sich-Interessieren, Zuhören, beziehungsvolle Sprechen werden wir zu vorher angekündigten Themen miteinander ins Gespräch gehen. Unter meiner Gesprächsleitung werden wir das Differenzieren im Sprechen und Hören lernen:

  • wann sprechen wir auf der inhaltlichen Ebene?
  • wann verleihen wir unserer Befindlichkeit Ausdruck?
  • wann und zu was möchten wir andere bewegen und motivieren?
  • wann befinden wir uns zusätzlich in einer Übertragung?

Wie Musiker ihr musikalisches Gehör entwickeln so entwickeln auch wir unsere kommunikatives Gehör, das auch beim eigenen Sprechen uns ein reflektierendes Feedback geben kann, auf welcher Ebene wir kommunizieren und welchen Geschichten wir gerade versuchen Ausdruck zu verleihen.

Viele Menschen haben in den letzten Monaten aufgehört miteinander über die wesentlichen Angelegenheiten zu sprechen aufgrund von Meinungsverschiedenheiten, sogenannten Verschwörungstheorien, Brisanz und Intensität des eigenen Erlebens in der Sicht auf die Welt.

Krisen können uns trennen durch unsere emotionalen Zustände und die damit einhergehenden Verengungen in unserer Wahrnehmung. Krisen können uns auch mitmenschlich zueinander führen und uns in unserer Wahrnehmung erweitern. Neues kann entstehen. Entwicklung wird in ungeahnter Tiefe möglich.

Dies Angebot ist ein Beitrag für die beziehungsvolle Verständigung und einen echten Austausch über das Wort hin zu einem gemeinsamen, respektvollen Sprechen, das trotz aller Unterschiedlichkeiten unsere grundlegende Verbundenheit nicht trennt.

Ort:  Psychotherapeutische Praxis Karin A. Pixner. Lerchenauer Str. 43, 80809 München und Ringstr. 13, 82390 Eberfing

Zeit: Beginn 18.00 Uhr, Ende zwischen 20.00 und 20.30 Uhr

Honorar:  55,-€

Am Ende des Jahres werde ich die gesamte Summe der Abende spenden und den teilgenommenen Männern und Frauen schreiben, wer und was damit unterstützt worden ist.

TN-Zahl: mindestens 4 und maximal 8

Start: 2021

Sobald sich genügend Interessierte gefunden haben, starten wir die gemeinsame Termin-Suche.

Anmeldung:  Bitte schriftlich an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Es kann sich zu einzelnen Terminen angemeldet werden. Bei einer Absage 48 Stunden vor dem vereinbarten Abend fallen 20,-€ Bearbeitungsgebühr an. Bei einer Absage innerhalb der 48 Stunden fällt die gesamte Gebühr an, sofern kein Ersatz gefunden werden kann.